Missionspreis der Diözese Linz

Die Rumänienhilfe Gunskirchen hat als einer von sechs Preisträgern im Juni 2022 den Missionspreis der Diözese Linz erhalten. Seit 32 Jahren ist Hermann Hochreiter mit seinen Helfern in den Ostländern tätig. Sein Herzblut schlägt für Rumänien. Der Preis wurde von Bischof Manfred Scheuer und der Missionsstelle der Diözese als Ausdruck der Wertschützung für die vielen Aktivitäten verliehen.

Hermann Hochreiter ist seit 16 Jahren ein wichtiger Begleiter und Unterstützer von HiKöDe.

Flüchtlingshilfe in der Ukraine

Im Westen der Ukraine, Transkarpatien, erleiden die Menschen keinen Krieg, sie sind dennoch indirekt durch Teuerungen und mancherorts Lebensmittelknappheit betroffen und mit sehr vielen flüchtenden Menschen aus dem eigenen Land konfrontiert. Die Gemeinden kümmern sich darum und haben keine staatliche Unterstützung zu erwarten. Die Menschen kommen teilweise nachts, nur am Körper tragende Bekleidung und „Schlapfm“ an, erzählt mir Petja, unsere Kontaktperson in Königsfeld. Seit mehr als 15 Jahren kennen wir diese Region und es besteht für mich kein Zweifel in derartiger Situation in der Ukraine zu helfen.

Mehr lesen

Jahresbericht 2021

Als zweites außergewöhnliches Jahr erlebten wir das Jahr 2021. Das Coronavirus beeinflusste nach wie vor unsere Gesellschaft. Auch unser Vereinsleben war davon betroffen. Gesellschaftliche Treffen, Teilnahmen an Flohmärkten und Weihnachtsmarkt, als Geldeinnahmequellen, waren nicht möglich.
Durch deine finanzielle Spende konnten wir unsere Patenschaftsfamilien in der Ukraine weiterhin finanziell unterstützen und  mehrere LKW-Transporte durchführen und finanzieren:

März 2021: LKW- Transport für Generalhospital in Skopje in NMK.”We need it for this terrible Situation of covid 19” hieß es und wir luden im Ordensklinikum d. Elisabethinen in Linz 36 Krankenbetten, Matratzen, Rollstühle, und vieles medizinisches Verbrauchsmaterial.

März 2021: LKW-Transport als Hochwasserhilfe  in Serbien. Im Raum Lescovac verloren die Menschen ihr Hab und Gut. Der Verein “Pokreni Zivot” – auf deutsch “Starten sie das Leben” war Empfänger der Hilfsgüter.

April 2021: Rechtzeitig, das heißt in der Woche vor dem orthodoxen Osterfest in der Ukraine, konnten wir den schon mehrfach  erwähnten Schulmöbeltransport durchführen. Dies war unser 20ster LKW-Transport für die Ukraine.

Mai 2021:  LKW-Transport für GOB 8th of September-Skopje in NMK. 32 Krankenbetten vom Klinikum Rohrbach und  medizinisches Verbrauchsmaterial bestimmten das Ladegut.

September 2021: LKW-Transport für JETA iDecan im Kosovo. JETA heißt Leben, ist eine Frauenorganisation und war Empfänger der  Hilfsgüter vrschiedenster Art.

September 2021: Kleintransport mit medizinischen Ge- und Verbrauchsgüter von ca.  1.270 KG für die Allgem. Öffentliche Ambulanz in Radovis, NMK.

Oktober 2021: LKW-Transport für Evangelische Diakonia in Alba Julia, Rumänien

Dezember 2021: LKW-Transport  für GOB 8th of September-Skopje in NMK. 30 Krankenbetten vom Klinikum Rohrbach, Rollstühle, Toilettenstühle, Personalbekleidung,Inkontinenzprodukte  und  medizinisches Verbrauchsmaterial bestimmten das Ladegut.

Dezember 2021: LKW-Transport für  Generalhospital in Strumica in NMK. 30 Krankenbetten  vom Klinikum Rohrbach, Rollstühle, Toilettenstühle, Inkontinenzprodukte  und  medizinisches Verbrauchsmaterial wie z. B. parenterale Ernährung, konnte, wie bei allen anderen medizinischen Hilfstransporten, einer sinnvollen Weiterverwendung zugeführt werden.

Vielen herzlichen Dank unseren Geldspendern und Geldspenderinnen sowie Helfer und HelferInnen. Durch deine Unterstützung  konnten wir somit den 77sten LKW-Transport, seit unseren Aufzeichnungen im Jahr 2006, voll beladen mit 856 Tonnen wertvollen Hilfsgütern für Menschen im Alltag, für Menschen in Krankenhäuser, Altenheime und Schulen  und vieles mehr,  seiner Bestimmung übergeben. 

In den Ländern Ukraine, Slowakei, Rumänien, Ungarn, Serbien, Kosovo und Nordmazedonien kennen wir verläßliche Kontaktpersonen, durch sie ist eine Durchführung überhaupt möglich.

Damit wir  im Jahr 2022 unsere Patenschaftsfamilien in der Ukraine wieder finanziell unterstützen können und weitere LKW-Transporte in die Ostländer finanzieren  können, bitten wir um Geldspenden.

Spendenkonto:Raiba Donau-Ameisberg,

IBAN:AT72 3407 5000 0421 6933, BIC:RZOOAT2L075

www.hiköde.at

Mit März 2022 beginnen wir nach der Winterpause wieder mit Sammeln von gut erhaltenen, funktionstüchtigen Hilfsgütern. Unsere

Lageradresse : Ebrasdorf 1, 1434 Putzleinsdorf,
Sammeltermin: jeden 1. Montag im Monat ab 17.00 Uhr
Bitte mit mir, Martha Reiter, Kontakt aufnehmen Mobil:0664 / 1509707.

Ich wünsche eine gute Zeit mit Lebensfreude und Gesundheit für das Jahr 2022

Martha Reiter und Team                             

Klinikum unterstützt Kliniken

Im Dezember 2021 beluden wir zwei  LKW  für GOB 8th of September in Skopje und für  das Generalhospital in Strumica in NMK. 60 Krankenbetten, vom Klinikum Rohrbach gespendet, Rollstühle, Toilettenstühle, Personalbekleidung, Inkontinenzprodukte  und  medizinisches Verbrauchsmaterial, wie z. B. parenterale Ernährung, konnte, wie bei allen anderen medizinischen Hilfstransporten, einer sinnvollen Weiterverwendung zugeführt werden.

Mehr lesen

Reise in die Waldkarpaten

Im Oktober 2021 nutzten wir die Gunst der Stunde und eine sechs köpfige Delegation reiste in die Waldkarpaten zu unseren Freunden. Die Wiedersehensfreude nach zwei Jahren war sehr groß. Der einzige Wehrmutstropfen war die ständige  Beachtung  der Coronaregeln. Wir besuchten  unsere Patenschaftsfamilien, recherchierten die  Notwendigkeit einer weiteren Unterstützung, beendeten so manche und nahmen neue Familien auf.

Aktionen der Rumänienhilfe Gunskirchen 2021

1.) Aktion 468 22.02.2021
Rumänien Diakonia e.V. Alba Julia, Fa. Gartner
Bekleidung, Betten, versch. Möbel, Betonmischmaschine, Zahnarztstuhl, Holzstiege, usw. 9.390 kg

2.) Aktion 469 4.03.2021
Kosovo Dragasch 2200 Kosovo (Gemeinde) Fa. Gartner
Krankenbetten, Kästen, Rollstühle, Matratzen, Toilettenstühle, Bekleidung usw. 9.210 kg

3.) Aktion 470 11.03.2021
Rumänien Biserica Orthodoxa Jecea Mare, Angelika Neamt
WL 880 Fu Renault WL 205 AK Anhänger 340 kg

4.) Aktion 471
Rumänien Diakonia e.V. Alba Julia, Fa. Gartner
Bekleidung, Stahlrohrbetten, Heizungsofen, Möbel usw. 15.760 kg

5.) Aktion 472 10.07.2021
Moldawien Selemet (Gemeinde), Fa. Gartner
Bekleidung, Geschirr, Möbel, Kästen, Rollstühle, Rollator, Betten, Matratzen, Schreibhefte, Spielsachen, Gartenbänke, Kinderbetten, usw. 13.280 kg

6.) Aktion 472 A 10.07.2021
Rumänien Sr. Tatiana, Moldawien Selemet, Ukraine Königsfeld
WL 880 Fu Renault WL 205 AK Anhänger 460 kg

7.) Aktion 473 14.06.2021
Ungarn Fa. HÖRCSÖKI Rusta, Tierschutzverein Non Profit
Fa. Gartner Container 9.780 kg, Fa. Silbergasser WL 851 GZ 1.150 kg
Renault WL 880 FU 260 kg, 11.220 kg

8.) Aktion 474 4.06.2021
Selbstabholung (Bosnier Wels) Erdbeben Opfer Bosnien
6 Pflegebetten, 2 passende Kräne, 6 Rollstühle 860 kg

9.) Aktion 475 27.08.2021
Rumänien Biserica Orthodoxa Jecea Mare, Angelika Neamt, WL 682 GK Anhänger Fa. Humer
Möbel, 2 E-Rollstühle, Matratzen, Bekleidung usw. Rep. von Geräten 1.470 kg

10.) Aktion 475A 27.08.2021
Gemeinde Altenheim, Sackelhausen (Sacalac), Fa. Silbergasser WL 534 GE
Bekleidung, Betten, Matratzen, Bettbank, Rollstühle, Rep. von Geräten 920 kg

11.) Aktion 476 16.09.2021
Wohnung für Asylanten aus 2015 einrichten, (Naser Tabbaghi), über Fa. Mag. Barbara Fetz
Möbel und Hausrat
WL 880 Fu Renault, WL 205 AK Anhänger 670 kg

12.) Aktion 476A 14.10.2121
Ukraine, Mitfahrt mit Hi Kö De – Hermann Hochreiter
Wasserleitung Kontrolle (2011 gebaut)
15 Jahre Hi Kö De, 20 Hilfstransporte, 10 Jahre Wasserleitung

13.) Aktion 477 25.10.2021
Rumänien Diakonia e.V. Alba Julia 9.070 kg, Comuna Sorostin 8.200 kg, Comuna Sacalac 70% Hi Kö De 260 kg    17.530 kg
Arbeits Einsatz Sorostin, Schiebetür Marianna, Ortswasserleitung Anschluss, 4 Personen

14.) Aktion 478
Kosovo Comuna Gjilane
Krankenbetten, Rollstühle, Matratzen, E-Rollstuhl, Tische, Stühle usw.        11.500 kg

15.) Aktion 479
Weihnachtsaktion 2021 – sieben verschiedene Orte in Rumänien, Geld für Lebensmittel und Brennholz, in Rumänien an Ort und Stelle gekauft und Stromkosten     im Wert von 4.422,-€
Gesamtgewicht 2021                     91.690 kg
Einen herzlichen Dank an alle Spender und Gönner der Rumänienhilfe Gunskirchen.
Ein unschätzbarer Wert sind unsere freiwilligen Helferinnen und Helfer, denn ohne diese könnten wir nichts durchführen.
An HiKöDe ein Dankeschön für die Zusammenarbeit und Hilfe!
Ein gesundes Jahr 2022 wünscht die Rumänienhilfe Gunskirchen

Hermann Hochreiter

Termine 2022

27. November 2022
Weihnachtsmarkt in Hörbich

24. September 2022

02. September 2022
LKW Hilfstransport bestimmt für das Rote Kreuz in Tjachiv und die Gemeinde Königsfeld/Ukraine

19. Juni 2020, 11 Uhr
Gottesdienst der Rumänienhilfe Gunskirchen in der Wahlfahrtskirche Maria Fallsbach

17. Juni 2022, 16:00 Uhr
Verleihung des Missionspreises der Diözese Linz an Hermann Hochreiter, Rumänienhilfe Gunskirchen

06. Juni 2022
LKW-Transport nach Tjachiw in der Ukraine

08. April 2022, 20:00 Uhr
Generalversammlung HiKöDe im Gasthaus Kislinger in Lembach

01. April 2022
LKW Transport in das Generalhospital Dubno in der Ukraine

Termine 2021

28. November 2021
Weihnachtsmarkt in Hörbich – Abgesagt

November 2021
Drei Krankenbettentransporte nach Nordmazedonien und Kosovo

21. Oktober 2021
Hilfsgütertransport(75ster) nach Alba Julia in Rumänien zur evangelischen Diakonie

29. September 2021
Medizinischer Kleintransport nach Radovis/Nordmazedonien

09. September 2021
Hilfstransport nach Decan, Organistation JETA im Kosovo

28.-30. Agust 2021
Reise der Rumänienhilfe Gunskirchen nach Icea Mare und Sakalaz in Rumänien

27. Mai 2021
Medizinischer Hilfstransport für “GOB 8th September” Hospital in Skopje/Nordmazedonien

27. April 2021
Hilfstransport von Schulmöbel zum Roten Kreuz in Tyachev/Ukraine

25. März 2021
Hilfstransport nach Lesovac/Serbien – Hochwasserhilfe

06. März 2021
Medizinischer Hilfstransport für “GOB 8th September” Hospital in Skopje/Nordmazedonien

Ein besonderes Jahr 2020

Wie Sie alle wissen, beherrscht  Corona- Sars2 seit einem knappen Jahr die ganze Welt und alle Menschen sind zum Nachdenken aufgefordert.

Der Name Corona hat viele Bedeutungen. Unter anderem bedeutet er “Krone”. Seit wir  erleben  eine außergewöhnliche  Situation für unser gesellschaftliches Leben, seit mehreren Generationen. Es heißt, alles im Leben hat seinen Sinn, wenn gleich es im Moment für Viele nicht nachvollziehbar ist.

Ein kleines Wesen, unsichtbar, nicht hörbar und nicht spürbar im Ankommen, schafft es in wenigen Wochen das zu erreichen, was unsere Gesellschaft seit Jahren versucht.

Das kleine Wesen , wo immer es seinen Ursprung hat, zwingt die Wirtschaft herunter zu fahren und läßt die Schöpfung  in seiner Gesamtheit in kurzer Zeit aufblühen und fordert die Menschen zum Nachdenken auf!

Auch unser Verein ist davon stark betroffen.

Nach der letzten Winterpause konnten wir in gewohnter Weise unsere Vereinsarbeit aufnehmen – mussten dann bald in die Corona Beschränkungen wechseln und weiter ging es in entschleunigter Form durch das Jahr 2020.

Alle geplanten Reisen und sonstige Veranstaltungen, wie Teilnahme an Flohmärkten, Weihnachtsmarkt, Andacht an verstorbene Mitglieder mussten wir absagen. Unsere Patenschaftsfamilien in der Ukraine konnten wir nicht besuchen. Unser Lager füllte sich trotzdem und wir organisierten, unter Berücksichtigung der Coronavorschriften , LKW-Transporte, denn LKW`s durften die Grenzen passieren.

Hier eine  Aufstellung unserer Aktivitäten:

– Jänner 2020: Gemeinschaftsaktion mit Rumänienhilfe Gunskirchen – LKW Transport nach Szabogard in Ungarn. Als Empfänger fungierte die Gemeinde und wir besuchten zwei Altenheime, die uns unter anderem ihre Wünsche äußerten.

 Mai 2020 :  LKW-Transport nach Nordmazedonien in das Generalhospital Strumica.

Wir kennen das Hospital und die  Verantwortlichen schon und haben Vertrauen, dass diese acht Tonnen 100%ig medizinische Ladung korrekt eingesetzt wird. 38 Krankenbetten vom Klinikum Rohrbach mit neuen Matratzen bestückt von Eurofoam und Fa. Nösslböck, Personalbekleidung vom AH Aigen, Bettwäsche und Handtücher von Artegra in Altenfelden, sowie med. Verbrauchsmaterial, vermittelt durch die mobile Hospiz in Rohrbach, med Gebrauchsmaterial von TAPPE in Salzburg und OASE Haslach,  Rollstühle, Toilettenstühle, u. v. m. enthielt die Ladeliste. Ein großes Danke wurde uns mit Fotos zurück geschickt.

– Mai 2020 : Gemeinsamer LKW-Transport mit Rumänienhilfe Wildenranna in Bayern zur Evangelischen Diakonie in Alba Julia in Rumänien.

– Juli 2020: Wir nützten eine günstige Gelegenheit für eine  “Blitzreise”(24 Stunden) nach Ungarn. Gemeinsam mit der Rumänienhilfe Gunskirchen erfüllten wir die Wünsche der beiden Altenheime und brachten 1300 KG Pflegematerial mit einem Sprinter, gesponsert v. Fa. Silbergasser in Gunskirchen,  nach Szabogard.

– Juli: Sorge bereitete uns der Gedanke, wie wir die Patenschaftsgelder in die Ukraine bringen könnten. Und siehe da, es gibt keinen Zufall für mich, es war Fügung und für mich ein Geburtstagsgeschenk, als ich im Juli  in Putzleinsdorf einen LKW aus Transkarpatien (Ukraine) entdeckte. Nach Kontaktaufnahme mit dem Fahrer und unserer Vertrauensperson Petja in Königsfeld  gaben wir dem Fahrer das Geld für unsere Patenschaftsfamilien mit. (Diese Familien werden mit einem Geldbetrag für Lebensmitteleinkauf unterstützt.)  Drei Tage später bekam ich schon die Bestätigung der Übergabe.

September 2020:  LKW Transport für den Verein “SUNCE”(Sonne) in Bogonja.

Herrn Johann Falkinger liegt Bosnien besonders am Herzen. 12 Tonnen Hilfsgüter, bestehend aus Pflegebetten, Matratzen, Rollstühle, Haushaltsartikel, Bekleidung, Fahrräder, Möbel und vieles mehr,  waren für die allgemeine hilfsbedürftige Bevölkerung bestimmt.

  November 2020: LKW-Transport für “GOB 8th of September” in Skopje in Nordmazedonien. Im Oktober erreichte mich ein Hilferuf aus Nordmazedonien.  In einem Krankenhaus werden dringend Betten gebraucht. Durch gute Kontakte zum Ordensklinikum der Elisabethinen in Linz konnten wir im November  einen LKW beladen: 36 Krankenbetten mit dazu gehörige Nachtkästchen und Matratzen, sowie medizinisches Verbrauchsmaterial und Pflegeartikel, Personalwäsche von Artegra in Altenfelden schickten wir auf die Reise nach Skopje.

– Dezember 2020: Dank der Transportfirma ZIGO-SPED aus Nordmazedonien konnten wir spontan 1300 KG Pflegematerial und medizinisches Verbrauchsmaterial  kostenlos  in das Generalhospital Strumica bringen lassen.

Große Dankbarkeit wurde uns von Allen mittels Fotos und Videos  kundgetan. Im Vertrauen auf unsere Empfänger und unsere Vertrauenspersonen in den Ländern möchten wir im Sinne der Solidarität die Menschen weiterhin unterstützen und deren Alltag erleichtern.

Ein großer Dank gilt meinen Teammitgliedern, allen Personen und Firmen die tatkräftig oder materiell unser Wirken unterstützen: z. B.: Marktgemeinde Putzleinsdorf, Strasser Erwin Putzleinsdorf, Kameradschaftsbund Lembach,  Rumänienhilfe Gunskirchen,”Domtar” Andreas Seyringer,Falkinger Bernhard Putzleinsdorf, ÖKOFEN Niederkappel, Artegra Altenfelden, Klinikum Rohrbach, mobile Hospiz Rohrbach, Ordensklinikum d. Elisabethinen Linz, Zollservice Fink in Wels, TAPPE in Salzburg, Elternverein Zell/Pram, Stift Kremsmünster, EUROFOAM Kremsmünster, Träumeland Hofkirchen,  Huemer Josef Kremsmünster, Fa. Heger Hartkirchen.

Unser Verein lebt von Mitgliedsbeiträgen und Geldspenden. Da wir heuer keine  Einnahmen durch Veranstaltungen hatten, danke ich  allen Mitgliedern und Geldspendern ganz herzlich.

Im Vertrauen auf ein Gutes Neues Jahr 2021 wünsche ich
im Namen meines Teams
Gesundheit, Zuversicht und Zufriedenheit

Jahresabschluss 2019

Durch Ihre/Deine Unterstützung konnten wir im Jahr 2019  unseren 65.sten LKW-Transport auf die Reise schicken und  vielen Menschen in den Ostländern Ukraine, Rumänien, Nordmazedonien und Kosovo den Alltag erleichtern.Ein weiterer Schwerpunkt liegt in der finanziellen Unterstützung unserer Patenschaftsfamilien  in der Ukraine. Weiters leisten wir für Beiträge für notwendige Operationen.

Durch unser  Zusammenarbeiten, verbunden mit so mancher gesellschaftlichen Aktivität (auf Privatkosten!) der  Menschen hierorts, hält  die Begeisterung  im Namen der Solidarität immer wieder helfen zu wollen.

Mehr lesen

18. Weihnachtsaktion

der Rumänienhilfe Gunskirchen

Über 1300 Stofftaschen wurden von Frauen aus Gunskirchen, unter der Leitung von Sonja Harringer, und Umgebung genäht, um Plastiksäcke zu vermeiden. Die Süßigkeiten wurden in Rumänien eingekauft und von zwölf Reiseteilnehmer aus Oberösterreich, in der Evangelischen Diakonie Alba Julia bei Familie Wagner, in die Taschen gefüllt. Diese wurden an 3 Tagen in 13 Schulen und Kindergärten im Bezirk Alba Julia und Sebes direkt an 1 300 Kinder ausgeteilt.
Schulhefte, Kinderkleidung, Socken, Fäustlinge, Schals, usw., je eine Milkaschokolade und eine Packung Mannerschnitten, sowie Bleistifte, Farbstifte,  Handtücher, Waschlappen, Seifen, Zahnbürsten, Zahnpasta, Becher und viele Kugelschreiber wurden von Gunskirchen mitgenommen und ebenfalls in die Taschen aufgeteilt.

Mehr lesen

Jahrerückblick 2019

Aktionen der Rumänienhilfe Gunskirchen

  • Aktion 444A: 4.1.2019
    Schulmöbeltransport Perg – Lager Buchkirchen
    (Rittberger M., Hacker H., Hochreiter H.)
  • Aktion 445: 12.1.2019
    Mesnerhaus Fallsbach Dankefeier – Taschennäherinnen, Rumänienhelfer, Adventkranzbinderinnen und –binder; Danke – Mittagessen    63 Personen
  • Aktion 446: 1.2.2019
    Ungarn Selbstabholung: Josef Stats, SZABOGARD, Bereseniy Nr. 1, Hungaria
    Möbel, Fahrräder, Rollstuhl, Bekleidung 920 kg
Mehr lesen

Termine 2020

Reisen und Veranstaltungen unseres Vereinslebens mussten aufgrund der aktuellen Coronasituation leider abgesagt werden.

23. Juni – 04. Juli 2020
Reise mit Hilfstransport der Rumänienhilfe Gunskirchen nach Moldawien

21. Juni 2020
30 Jahre Rumänienhilfe Gunskrichen
09:30 Uhr Festgottesdienst in Maria Fallsbach, anschließend Buffet der Nationen

02. – 07. April 2020
Frühlingsreise nach Königsfeld im Theresiental

JETA im Kosovo

JETA heißt Leben und so heißt eine Frauenorganisation in Decan im Kosovo. Safete, die Leiterin und schon Freundin von uns, kümmert sich um Frauen- und Kinderschicksale und bekam im November abermals einen LKW-Hilfstransport. Die Wunschliste ist lang und vieles konnten wir erfüllen, worüber Safete und ihre Helfer sich per Mail und Fotos dankbar zeigten. Unsere geplante Reise in  den Kosovo mussten wir aus verschiedenen Gründen absagen.

Mehr lesen

Herbstreise 2019

Unsere jährliche Herbstreise führte uns vom 20. – 25. September  in die Ukraine zu unseren Freunden in den Waldkarpaten. Vorab beluden wir einen, unseren 64sten, LKW mit Hilfsgütern, der für das Rote Kreuz in Tjachiv bestimmt war. Das Ladegut besteht hauptsächlich aus Schulmöbel, Bekleidung, Bettwäsche, Geschirr, Fahrräder, Kinderwägen u. v. mehr. Die einzuholende Bewilligung vom Ministerium in Kiew erhielten wir, unerwartet,  binnen 2 Wochen.

Mehr lesen

Gedenkfeier für verstorbene Mitglieder und Helfer

Das jährliche Gedenken an unsere Verstorbenen: Fanny, Otto, Helga, Ernst, Matthias, Sepp S. u. Josef A.,  feierten wir heuer in Form einer Andacht in der Bründlkirche in Putzleinsdorf. Frau Gertrude Reiter begleitete uns am 8. September Nachmittag in dieser Stunde mit Liedern in Gitarrenbegleitung, Texten und Gebeten.

Wir bitten Gott um Gerechtigkeit und Frieden auf Erden.

Wir bitten Gott um  die Fähigkeit, das  Wesentliche unserer Tätigkeit nicht aus den Augen zu verlieren.

Wir  danken Gott für unsere Gemeinschaft und die Kraft zur Weiterarbeit im Sinne der Solidarität.

Mehr lesen

Da bsunderne Flohmarkt

wird alle Jahre im August von Frau Anna Koller in Gunskirchen organisiert. Wir sind eingeladen und dürfen unsere „Schätze“, die wir ins Lager bekommen, verkaufen und damit unsere Vereinskasse aufbessern. Gmundner Keramik, alte Stoffe, Leinen, Trachtenbekleidung, u. v. mehr,  wird in den Ostländern nicht geschätzt und sind daher eine wertvolle Spende an unsere Organisation.

Unterstützung für das Generalhospital in Strumica in Nordmazedonien

Mai 2019

Eine Delegation von sechs Personen aus OÖ machte sich auf die Reise nach Nordmazedonien.  Im Herbst 2018 besichtigten wir das Spital in Strumica und überzeugten uns über die Berechtigung unserer Aktion, einen Hilfstransport mit medizinischen Gütern zu schicken. Dank der Großzügigkeit mehrerer Firmen konnten wir den LKW zu 95 % mit Krankenhausbedarf beladen.

Fa. Eurofoam aus Kremsmünster, Kontaktperson Hr. Pszeida Günter, sponserte, nicht zum Ersten Mal,  30 Stück Matratzenkerne.  Fa. Nösslböck, Hofkirchen stellte die dazugehörenden wasserdichten Überzüge zu sehr günstigen Konditionen zur Verfügung. Vom Klinikum  Rohrbach bekamen wir 30 Krankenbetten und 200 Garnituren Bettwäsche. Durch die Zusage von  Fr. Dipl. Ing. Dr. Andrea Kornberger bekamen wir von Fa. Lohmann & Rauscher in Wien drei Paletten medizinisches Verbrauchsmaterial,  z. B.  Verbandmaterial, Handschuhe, Inkontinenzprodukte, Bandagen, Pflaster u. v. mehr. Die Ladung wurde kostenlos von d. Transportfirma Humenberger,  aus Kremsmünster nach Mehr lesen

Frühlingsreise 2019

Die alljährliche Frühlingsreise führte uns im April wieder nach Königsfeld in den ukrainischen Waldkarpaten im Teresiental. Manchmal denke ich „immer das Selbe“, dennoch ist jede Reise und jeder Besuch bei unseren Freunden aufs Neue spannend und interessant. Besonders für unsere Christa, die zum ersten Mal in der Ukraine mit dabei war, war es ein eindrucksvolles Erlebnis.

Mehr lesen

Wertschätzung unserer Aktivitäten.

Alle zwei Jahre wird der Missionspreis der Missionsstelle der Diözese Linz verliehen. Dieser Missionspreis ist Ausdruck einer Wertschätzung und Anerkennung für missionarische Tätigkeiten und wurde für das Jahr 2019 u. a. für  HiKöDe vorgeschlagen und verliehen.

Eine Delegation von 14 Personen, darunter unsere Bgm. Fenk Bernhard, Putzleindorf und Bgm. Kumpfmüller Herbert, Lembach, begleiteten uns am 1. Februar 2019 zur feierlichen Übergabe durch Bischof Manfred Scheuer und dem Leiter der Missionsstelle Hr. Mag. Andreas Reumayr nach Linz.

“Jeder Christ und jede Gemeinschaft ist berufen, Werkzeug Gottes für die Befreiung und Förderung der Armen  zu sein. Unsere Aufmerksamkeit hört den Schrei des Armen und wir  können zu Hilfe kommen”.

Mit der  erhaltenen finanziellen Anerkennung können wir ein Jahr Patenschaftsgelder in der Ukraine bestreiten.

Im Sinne der Solidarität  danke ich allen Menschen, die unser Engagement weiterhin unterstützen und mithelfen, sowie Hr. Willi Hopfner, der unsere Nominierung vorgeschlagen hat.

Martha Reiter mit HiKöDe – Team

Termine 2019

01. Dezember 2019

Teilnahme am Weihnachtsmarkt in Hörbich

 

20. – 27. September 2019

Hilfstransport zum Roten Kreuz in Tjachiv und Reise nach Königsfeld in den ukrainischen Waldkarpaten.

 

08. September 2019 14:00 Uhr

Andacht für verstorbene Helfer und Mitglieder in der Bründlkirche in Putzleinsdorf, anschließend gemeinsames Grillen beim “Hoina Poidl” – Eisschiel Leopold, Kramsreith 1 in 4134 Putzleinsdorf , bei Schönwetter Wanderung (1/2h) möglich.

 

14. Auguts 2019

Hilfstransport für die Evangelische Diakonie in Alba Julia, Rumänien

 

24. August 2019 (08:00 – 12:00)

Teilnahme am Flohmarkt in Gunskirchen, Pfarrhof Gunskirchen
Beginn mit Frühstücksmöglichkeit ab 8 Uhr
Veranstalter: “Kunst & Faden”

 

22. – 28. Mai 2019
Hilfstransport und Reise nach Strumica in Mazedonien

 

11. – 16. April 2019
Frühlingsreise nach Königsfeld, Ukraine

 

05. April 2019 – 19:30 Uhr
Jahreshauptversammlung im Gasthaus Kogler, Putzleinsdorf

 

01. Februar 2019 – 16:00 Uhr
Verleihung des Missionspreises der Diözese Linz

Jahresrückblick 2018

1.) Aktion 422A:                        21. 1. 2018
Geburtstagsfeier – Gasthaus Pupeter Offenhausen mit vielen Gästen
Steffi  Leitner                   80
Josef Leitner                    80
Berta Hochreiter             75
Hermann Hochreiter      77

2.) Aktion 423:                           30. 1. 2018
Kripperlroas Altmünster – Ebensee (Dr. Walter Rieder)
Besuch bei  Elisabeth Kais aus Königsfeld UA, in Ebensee 21 Teilnehmer von der Rumänienhilfe Gunskirchen und der HiKöDe Putzleinsdorf.

3.) Aktion 424:                            6. 7. und 13. 2. 2018
Lastenaufzug Abbau in der Ordination von Dr. Bleimschein – 4 Personen
Mit Geräten, Traktor und Anhänger ins Lager Wiesbauer/Wallnsdorf gebracht.

4.) Aktion 424A:                          13. 2. 2018
Krankenbett von Putzleinsdorf nach Wels/Friedhofstrasse, Fam. Tahiri (Kosovar) in Wels gebracht und abgestellt. WL 880 FU

5.) Aktion 424B:                           15. 2. 2018
Begräbnis Vinzenz Höllmüller, treuer Helfer und Fahrer der Rumänienhilfe Gunskirchen. Danke. Gott gebe ihm die ewige Ruhe. Mehr lesen

Jahresabschluss 2018

Durch Ihre/Deine Unterstützung konnten wir im Jahr 2018   viele Menschen in den Ostländern Ukraine, Rumänien, Mazedonien und Kosovo unterstützen und ein wenig Sonne in ihren Alltag bringen. Durch das Zusammenarbeiten, verbunden mit so mancher gesellschaftlichen Aktivität (auf Privatkosten!) der  Menschen hierorts, hält  die Begeisterung  im Namen der Solidarität immer wieder helfen zu wollen.

Mehr lesen

Weihnachtsaktion der Rumänienhilfe Gunskirchen

 

Weihnachtsfreude in Stofftaschen

vom 07. – 12. Dez. 2018

… wahrscheinlich der Weltklimakonferenz in Katowice/Polen einen Schritt voraus …

Danke den  Gunskirchner Frauen von der KMB, der Zeitbank 55+, den Goldhaubenfrauen, den Adventkranzbinderinnen, Frauen u. (Männer?) die sich privat beteiligt haben, sogar aus Steyr, sowie den V-Schulen Gunskirchen und Offenhausen. Alle diese freiwilligen Helferinnen haben unsere Weihnachtsaktion mit über 1000 Stk. selbstgenähten Stofftaschen sowie mit großzügigen Spenden ermöglicht.

     Mehr lesen

Marianas Haussanierung ist abgeschlossen

Wir haben genug geholfen – eine Aussage von 2016!

Doch wenn es das alles nicht gäbe:

-die vielen freiwilligen Helferinnen und Helfer, die sortieren, laden usw.

-die die Schreibarbeiten für uns erledigen

-die uns mit Jause, Essen und Getränken versorgen

-die vielen Spenderinnen und Spender

-ja auch wie z. B. die Firma Resch&Frisch, die in Gunskirchen ein altes, sanierungs-bedürftiges Betriebsareal kauft, neu gestaltet, und uns viel brauchbares Baumaterial spendet. Sowie viele andere Firmen und Betriebe die vielen noch brauchbare Güter, die sonst zum Abfall kommen, auch oft jene die noch ganz neu und ungebraucht sind

-jene die ein Haus oder eine Wohnung räumen müssen

-die vielfältigen Ideen und Gedanken über unsere Hilfe

-und die, die mit Einfallsreichtum und Nächstenliebe unter dem Motto von Kardinal Cardein “SEHEN, URTEILEN, HANDELN” dieses Material in Gedanken bereits verbauen. Mehr lesen

Erfahrungsbericht einer neuen Mitarbeiterin der „Rumänienhilfe Gunskirchen“

Die Tränen in den Augen der Mutter und das Strahlen in den Augen der Kinder, haben mir gezeigt, dass es gut ist, was wir hier tun.

 

Ich spreche die Sprache nicht, ich kenne die beiden Männer, mit denen ich heute 1000 km in den Südosten fahren werde, kaum. Wie wird das wohl werden?

Mit einer Kombination aus Zeichensprache, Rumänisch/Deutsch/Englisch und Spanisch verständigen wir uns mit den Einheimischen. Mehr lesen

Rundreise am Balkan mit Hilfsgütertransport im November

Unseren 60. LKW beluden wir mit 12,3 Tonnen Hilfsgüter, die für JETA in Decan im Kosovo bestimmt waren.  Ein herzliches Danke gilt der Marktgemeinde Putzleinsdorf für den kostenlosen Verleih des Laders, der Bäckerei Burgstaller für gesponsertes Gebackenes und natürlich den 18 motivierten Helfern inkl. LKW Fahrer aus Mazedonien. Ein großes Danke gilt Herrn Fink Andreas vom Zollservice im Terminal Wels. Er erledigte die Zollpapiere  rasch und nicht zum ersten Mal kostenlos.

Mehr lesen