JETA im Kosovo

JETA heißt Leben und so heißt eine Frauenorganisation in Decan im Kosovo. Safete, die Leiterin und schon Freundin von uns, kümmert sich um Frauen- und Kinderschicksale und bekam im November abermals einen LKW-Hilfstransport. Die Wunschliste ist lang und vieles konnten wir erfüllen, worüber Safete und ihre Helfer sich per Mail und Fotos dankbar zeigten. Unsere geplante Reise in  den Kosovo mussten wir aus verschiedenen Gründen absagen.

Mehr lesen

Herbstreise 2019

Unsere jährliche Herbstreise führte uns vom 20. – 25. September  in die Ukraine zu unseren Freunden in den Waldkarpaten. Vorab beluden wir einen, unseren 64sten, LKW mit Hilfsgütern, der für das Rote Kreuz in Tjachiv bestimmt war. Das Ladegut besteht hauptsächlich aus Schulmöbel, Bekleidung, Bettwäsche, Geschirr, Fahrräder, Kinderwägen u. v. mehr. Die einzuholende Bewilligung vom Ministerium in Kiew erhielten wir, unerwartet,  binnen 2 Wochen.

Mehr lesen

Gedenkfeier für verstorbene Mitglieder und Helfer

Das jährliche Gedenken an unsere Verstorbenen: Fanny, Otto, Helga, Ernst, Matthias, Sepp S. u. Josef A.,  feierten wir heuer in Form einer Andacht in der Bründlkirche in Putzleinsdorf. Frau Gertrude Reiter begleitete uns am 8. September Nachmittag in dieser Stunde mit Liedern in Gitarrenbegleitung, Texten und Gebeten.

Wir bitten Gott um Gerechtigkeit und Frieden auf Erden.

Wir bitten Gott um  die Fähigkeit, das  Wesentliche unserer Tätigkeit nicht aus den Augen zu verlieren.

Wir  danken Gott für unsere Gemeinschaft und die Kraft zur Weiterarbeit im Sinne der Solidarität.

Mehr lesen

Da bsunderne Flohmarkt

wird alle Jahre im August von Frau Anna Koller in Gunskirchen organisiert. Wir sind eingeladen und dürfen unsere „Schätze“, die wir ins Lager bekommen, verkaufen und damit unsere Vereinskasse aufbessern. Gmundner Keramik, alte Stoffe, Leinen, Trachtenbekleidung, u. v. mehr,  wird in den Ostländern nicht geschätzt und sind daher eine wertvolle Spende an unsere Organisation.

Unterstützung für das Generalhospital in Strumica in Nordmazedonien

Mai 2019

Eine Delegation von sechs Personen aus OÖ machte sich auf die Reise nach Nordmazedonien.  Im Herbst 2018 besichtigten wir das Spital in Strumica und überzeugten uns über die Berechtigung unserer Aktion, einen Hilfstransport mit medizinischen Gütern zu schicken. Dank der Großzügigkeit mehrerer Firmen konnten wir den LKW zu 95 % mit Krankenhausbedarf beladen.

Fa. Eurofoam aus Kremsmünster, Kontaktperson Hr. Pszeida Günter, sponserte, nicht zum Ersten Mal,  30 Stück Matratzenkerne.  Fa. Nösslböck, Hofkirchen stellte die dazugehörenden wasserdichten Überzüge zu sehr günstigen Konditionen zur Verfügung. Vom Klinikum  Rohrbach bekamen wir 30 Krankenbetten und 200 Garnituren Bettwäsche. Durch die Zusage von  Fr. Dipl. Ing. Dr. Andrea Kornberger bekamen wir von Fa. Lohmann & Rauscher in Wien drei Paletten medizinisches Verbrauchsmaterial,  z. B.  Verbandmaterial, Handschuhe, Inkontinenzprodukte, Bandagen, Pflaster u. v. mehr. Die Ladung wurde kostenlos von d. Transportfirma Humenberger,  aus Kremsmünster nach Mehr lesen

Frühlingsreise 2019

Die alljährliche Frühlingsreise führte uns im April wieder nach Königsfeld in den ukrainischen Waldkarpaten im Teresiental. Manchmal denke ich „immer das Selbe“, dennoch ist jede Reise und jeder Besuch bei unseren Freunden aufs Neue spannend und interessant. Besonders für unsere Christa, die zum ersten Mal in der Ukraine mit dabei war, war es ein eindrucksvolles Erlebnis.

Mehr lesen

Wertschätzung unserer Aktivitäten.

Alle zwei Jahre wird der Missionspreis der Missionsstelle der Diözese Linz verliehen. Dieser Missionspreis ist Ausdruck einer Wertschätzung und Anerkennung für missionarische Tätigkeiten und wurde für das Jahr 2019 u. a. für  HiKöDe vorgeschlagen und verliehen.

Eine Delegation von 14 Personen, darunter unsere Bgm. Fenk Bernhard, Putzleindorf und Bgm. Kumpfmüller Herbert, Lembach, begleiteten uns am 1. Februar 2019 zur feierlichen Übergabe durch Bischof Manfred Scheuer und dem Leiter der Missionsstelle Hr. Mag. Andreas Reumayr nach Linz.

“Jeder Christ und jede Gemeinschaft ist berufen, Werkzeug Gottes für die Befreiung und Förderung der Armen  zu sein. Unsere Aufmerksamkeit hört den Schrei des Armen und wir  können zu Hilfe kommen”.

Mit der  erhaltenen finanziellen Anerkennung können wir ein Jahr Patenschaftsgelder in der Ukraine bestreiten.

Im Sinne der Solidarität  danke ich allen Menschen, die unser Engagement weiterhin unterstützen und mithelfen, sowie Hr. Willi Hopfner, der unsere Nominierung vorgeschlagen hat.

Martha Reiter mit HiKöDe – Team

Jahresabschluss 2018

Durch Ihre/Deine Unterstützung konnten wir im Jahr 2018   viele Menschen in den Ostländern Ukraine, Rumänien, Mazedonien und Kosovo unterstützen und ein wenig Sonne in ihren Alltag bringen. Durch das Zusammenarbeiten, verbunden mit so mancher gesellschaftlichen Aktivität (auf Privatkosten!) der  Menschen hierorts, hält  die Begeisterung  im Namen der Solidarität immer wieder helfen zu wollen.

Mehr lesen

Weihnachtsaktion der Rumänienhilfe Gunskirchen

 

Weihnachtsfreude in Stofftaschen

vom 07. – 12. Dez. 2018

… wahrscheinlich der Weltklimakonferenz in Katowice/Polen einen Schritt voraus …

Danke den  Gunskirchner Frauen von der KMB, der Zeitbank 55+, den Goldhaubenfrauen, den Adventkranzbinderinnen, Frauen u. (Männer?) die sich privat beteiligt haben, sogar aus Steyr, sowie den V-Schulen Gunskirchen und Offenhausen. Alle diese freiwilligen Helferinnen haben unsere Weihnachtsaktion mit über 1000 Stk. selbstgenähten Stofftaschen sowie mit großzügigen Spenden ermöglicht.

     Mehr lesen

Rundreise am Balkan mit Hilfsgütertransport im November

Unseren 60. LKW beluden wir mit 12,3 Tonnen Hilfsgüter, die für JETA in Decan im Kosovo bestimmt waren.  Ein herzliches Danke gilt der Marktgemeinde Putzleinsdorf für den kostenlosen Verleih des Laders, der Bäckerei Burgstaller für gesponsertes Gebackenes und natürlich den 18 motivierten Helfern inkl. LKW Fahrer aus Mazedonien. Ein großes Danke gilt Herrn Fink Andreas vom Zollservice im Terminal Wels. Er erledigte die Zollpapiere  rasch und nicht zum ersten Mal kostenlos.

Mehr lesen

Herbstreise in das Theresiental im September

Unsere alljährliche Herbstreise führte uns dieses Jahr in die Ukrainischen Waldkarpaten zu unseren Freunden im Teresiental.

Zehn Personen aus Oberösterreich und Wien machten sich am 14. 9. auf die Reise. Nach einem  überraschend kurzen Aufenthalt an der Grenze kamen unsere Mitfahrer, die das erste Mal dabei waren, schon  ins Staunen, Der Straßenzustand und der viele Müll am Straßenrand läßt Poidl als ehemaligen Straßenerhaltungsfacharbeiter nur mehr den Kopf schütteln. Müde und ohne Zwischenfälle erreichten wir unser Ziel Königsfeld.

Mehr lesen

Abschied nehmen – Josef Auinger

Josef, du hast diese Welt völlig unerwartet verlassen. Wir danken dir herzlich für die viele Zeit und Geduld und  für deinen persönlichen Einsatz, die du für HiKöde aufgewendet hast.

Durch 8 entstandene Filme von unseren Aktivitäten bleibst du uns in  lebendiger Erinnerung.

Wir wünschen dir ewigen Frieden, Du bleibst uns unvergessen.

Martha Reiter mit Team von HiKöDe
August 2018

 

Es gibt im Leben für alles eine Zeit,
Eine Zeit der Freude, der Stille,
Der Trauer und eine
Zeit der dankbaren Erinnerung.

Kurzreise nach Rumänien

Besuch bei Fam. Wagner, Evang. Diakonie in Alba Julia, 22. – 24. Juni 2018

Seit vielen Jahren unterstützen  wir die  Einrichtung der Evang.  Diakonie mit Hilfsgütern.  Das Bedürfnis, die Institution wieder einmal zu besuchen,   veranlasste uns,  im Rahmen eines LKW-Hilfsgütertransportes eine kurze Reise zu machen. 13,8 Tonnen elektr. Krankenbetten mit  Matratzen, Rollstühle,Toilettenstühle, Bekleidung, Geschirr,  medizinisches Ver- und Gebrauchsmaterial und vieles mehr beinhaltete die Ladeliste.

Mitglieder des Kameradschaftsbundes Lembach und der Rumänienhilfe Gunskirchen, sowie mehrere Privatrpersonen halfen den Mega-LKW mit 120m³  in fünf Stunden in Ebrasdorf zu beladen. Die Gemeinde Putzleinsdorf unterstützte uns spontan mit dem Lader samt Fahrer Bernhard.

Mehr lesen

Adventroas in Waldkirchen/Wesen

Die alljährliche Adventroas in Waldkirchen/Wesen hat am 22. Dezember abends stattgefunden. Eine weihnachtliche Stimmung erlebten wir bei der Wanderung mit Laternen durch den Ort. Die liebevoll gestalteten Fenster in den Häusern wurden betrachtet. Im Anschluss lud die Goldhaubengruppe unter der Leitung von Fr. Schauer Elisabeth zu Punsch und Pofesen in das Pfarrheim ein. Der Erlös von den freiwilligen Spenden der Teilnehmer wurde je zur Hälfte  an HiKöDe und an die Rumänienhilfe Gunskirchen gespendet.

Ein herzliches Danke dafür.

 

Hilfsgütertransport, Bildungsreise und Urlaubstage

September 2017 – Unterstützung für das Krankenhaus in Kocani in Makedonien.

Auf Initiative von Hr. Mile Kocev aus Traun, organisierten wir einen Hilfstransport für das General Hospital in Kocani. Krankenbetten, Nachtkästchen und Matratzen vom KH d. Elisabethinnen, Medizinisches Verbrauchsmaterial v. d. Hospitz und Sanitätsbehörde in Rohrbach, Med. Gebrauchsmaterial von Fa. TAPPE in Salzburg und KH Rohrbach, Endoskopieturm von Dr. Zaglmair in Lembach, Rollstühle, Toilettenstühle, sonstige Gehhilfen , Bettwäsche und vieles mehr, füllten unsere Ladeliste, welche wir nach genauen Recherchen zusammen gestellt hatten.

 

Mehr lesen

Abschied nehmen

Der Tod kann uns von dem Menschen trennen,

der zu uns gehörte,

aber er kann uns nicht das nehmen,

was uns mit ihm verbindet.

Wir danken Herrn Sepp Sageder für seinen unermüdlichen Einsatz in unserem Verein HiKöDe und bei der Rumänienhilfe Gunskirchen.

Danke für die vielen Stunden, in denen du Hans Falkinger geholfen hast, arbeiten im Lager oder Hilfsgüter einsammeln.

Danke für´s Helfen beim Laden vieler LKW`s für die Hilfsgütertransporte.

Danke für die geselligen Stunden mit dir.

Danke, dass du uns auf mehreren Reisen begleitet hast.

Danke für deine Liebe zu den Menschen.

 

Herr Sageder Sepp ist im Rahmen einer Reise nach Moldawien am 16. Mai 2017 in Rumänien tötlich verunglückt.

     

Sepp, du bleibst uns für immer in Erinnerung,

Ruhe in Frieden mit ewiger Freude.

Gemeinschaftsprojekt HiKöDe – Rumänienhilfe Gunskirchen

Im April 2017 starteten wir eine Gemeinschaftsaktion mit der Rumänienhilfe Gunskirchen. Nach Großkomlosch und Iecea Mare, im Süden Rumäniens, schickten wir auf Initiative von Magdalena  Schlager und Angy cirka 12 Tonnen Hilfsgüter, die für 2 Altenheime und für die private Bevölkerung bestimmt waren. Herzlich empfangen wurde unsere achtköpfige Delegation aus OÖ und wir konnten uns abermals über die Notwendigkeit unserer Aktionen überzeugen.

  

Mehr lesen

Hilfsgütertransport nach Satu Mare und Frühlingsreise nach Königsfeld in der Ukraine

März 2017

Manche denken es ist immer das Selbe. Recherchieren, Hilfsgüter sammeln, LKW beladen und auf die Reise schicken. Wir denken, dass jeder Hilfsgütertransport und jede Reise  aufs Neue spannend ist.

Menschen aus Rumänien, die in unserer Region leben, ist es ein Anliegen die Bevölkerung in ihrer Heimat zu unterstützen. Oana ist die Initiatorin für unseren 50. LKW Transport, davon der 45. Mehr lesen

Unterstützung für das Krankenhaus in Stip in Makedonien

Sehr erlebnisreiche Tage waren die Reise nach Makedonien für elf Personen aus OÖ im Februar 2017. Der 2. LKW-Transport für das KH in Stip war beladen mit 90% medizinischen Marterial, wie Krankenbetten von der Gemeinde St. Agatha und KHRO, Matratzen gesponsert von EUROFOAM in Kooperation mit Träumeland in Hofkirchen, Rollstühlen, Zahnarztstühlen von Ordination Dr. Hehenberger in Alkoven, Transportwagen f. Patienten vom KH Rohrbach, medizinischen Ver- und Gebrauchsgüter und vieles mehr. Fa. Falkinger Bernhard aus Putzleinsdorf unterstützte uns mit kostenlosem Verleih eines Laders zum Beladen des LKW.

Mehr lesen

Schulmöbel für Transkarpatien

Nützliches mit Schönem verbinden war unsere Devise.

Der für das Rote Kreuz in Tjachiv bestimmte LKW-Transport wurde in Kiew bewilligt. Bürgermeister Petja in Königsfeld heiratete und in der Schule in Brotschka bei Lopuchowo ist noch eine Kleinigkeit zu arbeiten.

Die Beladung des LKW gestaltete sich herausfordernd für unsere Helfer. Durch einen Ladebeginn, später als vereinbart, einen Mega-LKW und Eisregen dauerte die Ladetätigkeit bis in die Nacht hinein.

Mehr lesen

Herbstreise nach Königsfeld in den Waldkarpaten im September 2016

Nachdem wir für den geplanten, 47., Hilfstransport  für das Rote Kreuz in Tjachiv noch keine Bewilligung hatten, die Papiere wurden in Kiev noch nicht bearbeitet, änderten wir spontan das Sortiment der Ladeliste und schickten einen LKW mit  Hilfsgüter zur Evangelischen Diakonie in Alba Julia nach Rumänien. Fa. Gartner KG in Lambach stellte, auch spontan, einen LKW zur Verfügung.

Nichts desto trotz machten wir uns, 8 Personen aus OÖ, auf die Reise nach Königsfeld. Wir hatten ja einen Arbeitseinsatz, unseren 18.,  geplant. In der kleinen Schule Brotschka in Lopuchowo ist nach der staatlichen Außenrenovierung und Anbau für Kindergarten noch ein Klassenzimmer im Obergeschoß zu fertigen.

Mehr lesen

Kinderwarenbasar Lembach

Zweimal im Jahr organisiert das Team der Spiegel-Spielgruppe in Lembach einen Kinderwarenbasar in der Alfons-Dorfer-Halle. Viele von den nicht verkauften Sachen werden an HiköDe gespendet. Den Müttern ist bewusst, dass sie damit arme, kinderreiche Familien in den Ostländer unterstützen.

Wir danken für das Vertrauen!

Gemeinschaftsprojekt HiKöDe und Rumänienhilfe Gunskirchen

 

LKW-Transport nach Iecea Mare im Kreis Temeswar Rumänien im Juli 2016. Zum dritten  Mal fuhren wir in das sehr arme Gebiet Iecea Mare in Rumänien. Empfänger war die Orthodoxe Kirche (Pfarre).

 

Vorort wurde alles von der Krankenpflegerin Angelika Neamt organisiert, sie war 2 ½ Jahre Pflegerin bei einer Familie in Gunskirchen, daher kennen wir sie. Mit einem Container der Fa. Gartner wurden 9140kg Hilfsgüter wie Krankenbetten, Nachtkästchen v. Klinikum Wels, Möbel, Dachplatten, Bekleidung und vieles mehr transportiert.

 

Mehr lesen

Frühlingsreise nach Königsfeld im Teresiental

Unsere, schon zur Tradition gewordene, Reise im Frühling führte im Mai 2016 neun Personen in die ukrainischen Waldkarpaten zu unseren Freunden. Unsere Mitbringsel sind dieses Mal bescheiden. Wir nützten das Geschenkskontingent, ca. 50 kg. pro Mitreisender.  Wir besuchten im Teresiental  unsere Patenschaftsfamilien und lernten neue Familien, die einer Patenschaft würdig sind, kennen.

Mehr lesen

Jahreshauptversammlung 2016

10 Jahre – 7 Länder – 17 Arbeitseinsätze – 46 LKW – 512Tonnen

unzählbare Stunden und Handgriffe freiwilliger Helfer =

HiKöDe – Hilfsprojekt Königsfeld Deutsch Mokra

Als ich im Jahr 2006 in Zusammenarbeit mit dem KH Rohrbach, der OÖ Landlerhilfe und der Rumänienhilfe Gunskirchen den ersten LKW – Hilfsgütertransport und den ersten Arbeitseinsatz organisierte, ahnte ich nicht, welche Dimension  diese Aktion bekommen wird.

Wir, das sind viele Privatpersonen, sammelten zunächst zwei Jahre im KH Rohrbach im Schutzraum viele Hilfsgüter. Für ein Jahr stellte im Jahr 2008 Hr. Josef Reiter, Festwirt aus Putzleinsdorf, Lagerfläche in Lembach zur Verfügung. Anschließend beherbergte Fr. Smetschka Elisabeth für 3 Jahre unser Lager in der ehemaligen „Smetschkaschmiede“. 2012 übersiedelten wir nach Putzleinsdorf, Ebrasdorf 1 in das Anwesen von Falkinger Hans und seiner Tochter Sabina, wofür wir sehr dankbar sind. Kleine „Aussenlager“ sind als Unterstützung für unsere gute Sache in Ulrichsberg, Hofkirchen, Waldkirchen/Wesen und Micheldorf entstanden.

Mehr lesen

2. Hilfsgütertransport nach Mazedonien

Im Sinne der Solidarität ist unsere Motivation, den Menschen dort zu helfen wo sie leben.

So organisierten wir auf Initiative von Hr. Jonce Atanasov aus Mazedonien den 45. Hilfsgütertransport für  das Krankenhaus und ein Physiozentrum in Stip und für MOBILNOCT in Radovis. 90% des Sortiments waren medizinisches Material.

Krankenbetten, Nachtkästchen, Transportwagen, Personalbekleidung, Bettwäsche Sitzmöbel bekamen wir vom KH Rohrbach und danken Hr. Dir. Leopold Preining dafür.

Mehr lesen

Arbeitseinsatz und Hilfsgütertransport Iecea-Mare, Rumänien

Die Rumänienhilfe Gunskirchen hat schon vor eineinhalb Jahren einen Hilfstransport nach Iecea Mare (Grossjetscha) in ein sehr armes Gebiet im Rumänischen Banat durchgeführt. In Zusammenarbeit mit Angelika Neamt einer in Österreich arbeitenden Pflegerin und der Orthodoxen Kirche Iecea Mare wurde nun ein weiterer Hilfstransport der Rumänienhilfe Gunskirchen und der HiKöDe Putzleinsdorf von 17. – 20.Nov. gestartet.

Mehr lesen